Titel

Jane Austen Portrait

"Tatsächlich trat sie eher als Tante denn als Schriftstellerin in Erscheinung, und man wünschte, es wären in ihrem Leben ein paar Neffen und Nichten weniger und ein paar Romane mehr erschienen"
(Elsemarie Maletzke in "Jane Austen")



Zeittafel

1775 wird Jane Austen am 16. Dezember in Steventon, Hampshire, als siebtes Kind des Pfarrers George Austen und seiner Frau Cassandra, geb. Leigh, geboren.
1787-93 entsteht Jane Austens Juvenilia, die sie in drei Bände zusammenfaßte und 1810 überarbeitete.
1794 od.
1805
Lady Susan entsteht. Die Entstehungszeit ist umstritten, Stil und Inhalt weisen auf das Jahr 1794 hin, ein Wasserzeichen auf dem "Original" auf das Jahr 1805, eventuell handelt es sich dabei aber um eine Abschrift.
1795 Arbeit an Elinor and Marianne - Vorform von Sense and Sensibility (noch als Briefroman). Sie lernt Tom Lefroy kennen.
1796/97 Arbeit an First Impressions - Vorform von Pride and Prejudice (ihr erster Versuch eines Romanes in Erzählform).
1797 Jane Austen beginnt mit der Umarbeitung von Elinor and Marianne in Sense and Sensibility.
1798/99 schreibt sie Susan (später: Northanger Abbey).
1801 Umzug nach Bath.
um 1801 Jane Austen verliebt sich bei einem Meerurlaub in einen anonym gebliebenen Mann, der kurz darauf tödlich verunglückt.
1802 Harris Bigg-Withers hält um Jane Austens Hand an. Zunächst sagt sie zu, um die Verlobung am nächsten Morgen zu lösen.
1802 Jane Austen überarbeitet Susan (später: Northanger Abbey).
1803 Jane Austen verkauft Susan (später: Northanger Abbey) für 10 . Eine baldige Veröffentlichung wird zugesagt, erfolgt jedoch nicht.
1804 Arbeit am Fragment gebliebenen Roman The Watsons.
1805 Tod des Vaters in Bath. Martha Lloyd zieht nach dem Tod ihrer Mutter im selben Jahr zu den Austen-Ladies.
1806 Umzug nach Southampton, wo sie mit Mutter, Schwester und Freundin bei ihrem Bruder Frank und dessen Frau Mary wohnt.
1809 Jane Austen bietet dem Verleger eine Abschrift von Susan (später: Northanger Abbey) an, falls das Original verloren gegangen sei. Sie bekommt eine unfreundliche Absage. Umzug nach Chawton, Hampshire.

"...und dass sie (Jane Austen), bis Stolz und Vorurteil enthüllte, was für ein kostbarer Edelstein in dem harten Gehäuse verborgen war, in Gesellschaft als nichts anderes angesehen wurde als ein Feuerhaken oder ein Kaminschirm oder irgendein anderes dünnes und aufrechtes Stück Holz oder Eisen, das friedlich und still die Ecke ausfüllt. Nun ist der Fall anders. Sie ist immer noch ein Feuerhaken, aber ein Feuerhaken, vor dem alle Angst haben. Man muß zugeben, daß das schweigende Beobachten einer solchen Beobachterin fürchterlich ist."
(eine Zeitgenossin über Jane Austen, nach Christian Grawe "Jane Austen")



1811 Sense and Sensibility erscheint unter dem Pseudonym "By a Lady" auf Kommissionsbasis. Jane Austen erzielt dabei den unerwarteten Gewinn von 140 .
1811/12 Jane Austen arbeitet First Impressions für eine Veröffentlichung um und muss dabei einen einen neuen Titel, Pride and Prejudice, wählen, da ein Roman mit dem Titel First Impressions schon einige Jahre vorher erschienen war.
1812/13 Mansfield Park entsteht.
1813 Pride and Prejudice erste und zweite Auflage erscheinen, Jane Austen erhält für das Copyright 110 ; zweite Auflage von Sense and Sensibility.
1814 Mansfield Park erscheint auf Kommissionsbasis. Sie erzielt damit einen Gewinn von 350 .
1814/15 Emma entsteht.
1815/16 Jane Austen schreibt Persuasion und arbeitet den Schluss noch einmal in die jetzige Form um. Sie gibt dem Roman noch keinen endgültigen Titel.
1816 Emma und die zweite Auflage von Mansfield Park erscheinen auf Kommissionsbasis. Ihr Bruder Henry Austen kauft für sie das Manuskript von Susan (später: Northanger Abbey) zurück. Sie überarbeitet es für eine Veröffentlichung.
1817 Jane Austen beginnt Sanditon, das durch ihren frühen Tod am 18. Juli in Winchester unvollendet bleibt. Die dritte Auflage von Pride and Prejudice erscheint. Im Dezember erschienen posthum: Northanger Abbey und Persuasion mit Henry Austens Biographical Notice, der auch die Titel für diese beiden titellos gebliebenen Romane auswählt.
1870 Memoir of Jane Austen von ihrem Neffen James Edward Austen-Leigh erscheint mit dem Fragment gebliebene Roman The Watsons sowie mit dem gestrichenen Schlusskapitel von Persuasion.
1871 Edward Austen-Leigh veröffentlicht den frühen Briefroman Lady Susan als Anhang zu der erweiterten Auflagen seiner Memoir of Jane Austen.
1925 Erstveröffentlichung des unvollendeten Romans Sanditon, an dem Jane Austen bis kurz vor ihrem Tode arbeitete.

"Die junge Dame (Jane Austen) hatte ein Talent, die Probleme und Gefühle alltäglicher Charaktere zu schildern, wie ich es so ausgeprägt noch nie erlebt habe. Das aufwendige Wau-Wau-Gebelle beherrsche ich wie heutzutage jeder andere auch, aber der feine Pinselstrich, der gewöhnliche, unbedeutende Dinge und Menschen durch die Wahrheit der Beschreibungen und Empfindungen interessant macht, ist mir versagt. Wie schade, daß ein so begabtes Geschöpf so früh gestorben ist."
(Walter Scott, nach Christian Grawe "Jane Austen")



(Quellen:

William Austen-Leigh, Richard A. Austen-Leigh und Deirdre Le Faye, "Jane Austen - Die Biografie";
Elsemarie Maletzke, "Jane Austen - eine Biografie";
Christian Grawe, "Jane Austen")


Seitenanfang





Index Update Biographie JAs Werk JAs England Links Sekundärliteratur
Filme Musik Fanfiction Suche Gästebuch Chat JAF-ML Board


Web-Katalog.net